Zur Startseite
Buergergemeinde Cham
Namen und Kontakte
Aktuell
Einbuergern
Kulturfoerderung
Pflegezentrum Ennetsee
Archiv
Downloads
Links

Aktuelles

Projekt für neue Anlieferung der
Spitalliegenschaft genehmigt

Die Bürgergemeindeversammlung von Cham hat am Dienstag, 15. Dezember 2009, einen Kredit von 600'000 für das Projekt einer unterirdischen Anlieferung der Spitalliegenschaften genehmigt.

84 Personen nahmen an der von Bürgerpräsident Othmar Werder geleiteten Versammlung teil und liessen sich über das Projekt einer neuen Anlieferung für die Spitalliegenschaften informieren. Heute sind die räumlichen Verhältnisse für die Anlieferung von Gütern nicht zweckmässig. Darum haben die Vertreter der AndreasKlinik und des Pflegezentrums den Wunsch nach einer Verbesserung geäussert. Die Anlieferung soll neu unterirdisch neben der Zufahrtsstrasse zu liegen kommen. Die Kosten belaufen sich auf 600'000 Franken. Um komplizierten Baurechtsänderungen zu vermeiden, tritt die Bürgergemeinde als Investorin auf. Ohne Gegenstimme wurde dieses Projekt genehmigt.

Budget 2010 genehmigt

Ohne Gegenstimmen genehmigte die Versammlung im Weiteren das Budget 2010. Es sieht bei Aufwendungen von 1,13 Mio. Franken einen Aufwandüberschuss von 52'000 Franken vor. Noch immer erweisen sich die Sozialkosten als schwierig zu kalkulierendes Element des Budgets.

Erstmals hatte die Bürgergemeindeversammlung nicht über Einbürgerungsgesuche zu befinden. Nach der Volksabstimmung vom 27. September 2009 geht die Kompetenz zur Einbürgerung von der Legislative zur Exekutive über. Wie Bürgerpräsident Othmar Werder ausführte, wird der Bürgerrat jedoch regelmässig über die vom Bürgerrat vorgenommenen Einbürgerungen informieren.

 Zwei Bürgerräte verabschiedet

An der Versammlung wurden zwei Bürgerräte verabschiedet, die auf Ende der Legislaturperiode zurücktreten: Erich Oegger wurde bei den Wahlen 1997 in den Bürgerrat gewählt. Als erfahrener Organisator setzte er im Bürgerrat immer wieder Spezialprojekte um, die er zielstrebig, gewissenhaft und mit Erfolg zu Ende führte. Eines der wichtigsten war die Erschliessung des Bürgerarchivs. Später übernahm Erich Oegger die Liegenschaften, für deren Unterhalt und Instandstellung er zuständig war. Schliesslich kam der Bürgergemeinde auch das musische Talent von Erich Oegger zugute: Er machte sich für die Einsetzung einer Kulturkommission stark, die er auch präsidiert.

Hans Baumgartner wurde bei den Wahlen 2005 in den Rat gewählt. Während seiner Amtszeit betreute er den Bürgerwald und übernahm Spezialaufgaben vor allem im Bereich des Einbürgerungswesens.

Vorlage downloaden: downloaden ( 2.1 MB)

zurück zur Übersicht